Mein neues Reisegadget – GoPro Hero

Auslöser für den Kauf waren die überragenden Unterwasser Videos anderer Reiseblogger. Da ich gerne das ein oder andere mal im Urlaub schnorcheln gehe, dachte ich mir die Go Pro Hero bietet sich dafür als perfekter Begleiter an. Nachdem ich eine Vielzahl an positiven Bewertungen in mehreren Foren gelesen hatte, habe ich mir nun die GoPro Hero zugelegt

gopro

Im Gegensatz zu seinem großen Bruder der GoPro Hero 4 ist die Hero mit einem Preis von 129,00€  deutlich günstiger und fällt in das Preissegment der Einsteiger Actionkameras.

gopro1

Um die GoPro sofort benutzen zu können solltet Ihr gleich eine Micro SD Karte mitbestellen. Dabei solltet Ihr darauf achten, dass es sich um eine Class 10 Speicherkarte handelt. Für dieses GoPro Modell können maximal 32 GB Karten verwendet werden. Dies reicht jedoch für folgende Aufnahmezeiten abhängig von der gewählten Auflösung:

  • 1080p (30 fps): 4 Std. 21 Min.
  • 960p (30 fps): 5 Std. 26 Min.
  • 720p (60 fps): 4 Std. 21 Min.
  • 720p (30 fps): 8 Std. 09 Min.

gopro4

Beim Zubehör-Set habe ich aufgrund heftiger Preisunterschiede auf die Originalteile von GoPro verzichtet und dabei um die 80€ gespart. Im Paket waren folgende Halterungen mit dabei:

  • Lenkerhalter (ideal für das Biken oder zum Motorrad fahren)

gopro8

  • Saugknopf (so kann die GoPro als Dashcam genutzt werden)

gopro7

  • Brustgurt

gopro6

  • Kopfband

gopro5

  • 2 x Joint (Verlängerungen für die Halterungen)
  • 2 x Schrauben für die GoPro

Auf den ersten Blick machen die Teile einen sehr guten Eindruck und lassen bis auf das fehlende GoPro Logo kaum von den Originalen unterscheiden.

Bin schon gespannt auf die Qualität der Bilder, Videos und des Zubehör-Kits. Die ersten Testergebnisse werde ich euch nach meinem Kroatienurlaub zur Verfügung stellen. #GoProHero #adventure #keepontravelling

1 Comment

  1. Hans
    28. August 2015

    Klasse Bericht!

    Reply

Leave a Reply